• ✔ Kostenloser Versand innerhalb DE
  • ✔ Markenprodukte
  • ✔ Servicetelefon 0800-2400144

Rasenkanten und Beeteinfassungen wichtige Informationen auf einen Blick

Sie ärgern sich ständig über Ihren Rasenmäher, der die Ränder Ihrer Beete nicht erreicht? Oder Sie wünschen sich mehr Vielfalt und verschiedene Beetumrandungen in Ihrem Garten? In beiden Fällen raten wir Ihnen sich mit dem Thema Rasenkante zu beschäftigen. Der Markt boomt. Immer mehr Gartenbesitzer erfreuen sich an der einfachen Möglichkeit aus einem kleinen Garten eine absolute Wohlfühloase zu schaffen und das nur mit einer einfachen Beetumrandung. Der folgende Artikel liefert Ihnen alles, was Sie über die beliebte Mähkante wissen müssen.

Sie ärgern sich ständig über Ihren Rasenmäher, der die Ränder Ihrer Beete nicht erreicht? Oder Sie wünschen sich mehr Vielfalt und verschiedene Beetumrandungen in Ihrem Garten? In beiden Fällen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rasenkanten und Beeteinfassungen wichtige Informationen auf einen Blick

Sie ärgern sich ständig über Ihren Rasenmäher, der die Ränder Ihrer Beete nicht erreicht? Oder Sie wünschen sich mehr Vielfalt und verschiedene Beetumrandungen in Ihrem Garten? In beiden Fällen raten wir Ihnen sich mit dem Thema Rasenkante zu beschäftigen. Der Markt boomt. Immer mehr Gartenbesitzer erfreuen sich an der einfachen Möglichkeit aus einem kleinen Garten eine absolute Wohlfühloase zu schaffen und das nur mit einer einfachen Beetumrandung. Der folgende Artikel liefert Ihnen alles, was Sie über die beliebte Mähkante wissen müssen.

1 von 5
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 5

Die Rasenkante - Was macht eine gute Rasenkante aus? Warum Rasenkanten im Garten?

Die Bedeutung der Rasenkante nimmt kontinuierlich zu. Immer mehr Menschen wünschen sich Individualität nicht mehr nur im Wohnraum. Sie wollen sich vor allem in Zeiten der Digitalisierung und ständigen Beschleunigung eine Wohlfühloase ganz nach ihrem Geschmack schaffen. Um den Gartenbereich nicht einfach als Grünfläche zu gestalten, unterteilen sie den Garten lieber in verschiedene Beeteinfassungen.

Für eine präzise Unterteilung in Beete gibt es die moderne Rasenkante. Sie schafft einen klaren Schnitt zwischen Rasen und anderen Flächen wie Rabatten oder kleinen Steinkunstwerken. Zusätzlich macht die Rasenkante immer dann Sinn, wenn Sie Wegestrukturen anlegen und Wege nach außen hin begrenzen wollen. Die Grashalme wachsen nicht mehr über den Wegrand hinaus. Das ist nicht nur etwas für das Auge sondern spart Ihnen einen erheblichen Arbeitsaufwand ein.

Welche Rasenkanten Arten gibt es? Welches Material macht Sinn?

Bei uns können Sie verschiedene Rasenkanten erwerben. Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Allgemein gibt es Modelle aus Kunststoff, Metall, Holz und Stein. Jede Variante bringt ihre individuellen Eigenschaften mit. Beginnen wir mit der Rasenkante aus Kunststoff und ihren Vorteilen:

  • Leicht zu transportieren
  • Enorme Beweglichkeit
  • In der Länge anpassbar
  • In verschiedenen Farben erhältlich

 

Außerdem ist Kunststoff sehr stabil. Das Zusägen funktioniert mit manuellen Geräten. Eine einfache Säge genügt, es muss keine elektrische oder mit Motor betriebene sein. Ihre UV-Beständigkeit sorgt für einen Farberhalt Ihrer neuen Rasenkante aus Plastik. Zudem neigt die Kante nicht zu Brüchen oder Rissen, wenn Schnee oder Regen fällt.

Die Rasenkante aus Metall weist eine höhere Dichte auf als das Modell aus Kunststoff. Die Verformbarkeit ist dadurch noch geringer. Trotzdem ist die Metallkante sehr biegsam und das aufgrund ihres Materials. Bei der Herstellung kommt vorwiegend Stahlblech zum Einsatz. Darüber liegt eine Schicht aus Zink. Sie erhalten demzufolge ein flexibles Produkt mit einem Schutz vor Roststellen. Weitere Punkte, die für den Kauf der Metallkante sprechen:

    • Oft zu einem Ring verformbar
    • Leicht zu verlegen
    • Unempfindlich gegenüber Nässe, Kälte und Hitze
    • Leistet wichtigen Beitrag zum modernen Gartendesign

 

Die Metallkanten gibt es in verschiedenen Ausführungen. Achten Sie beim Kauf unbedingt auf die benötigte Länge. Natürlich können Sie die Rasenkante aus Metall zusägen. Hierfür benötigen Sie einen Trennschleifer. Bei der Arbeit mit dünnem Metall hat Sicherheit oberste Priorität. Schützen Sie Hände und Augen beim Zusägen des Materials vor Splittern und scharfen Kanten.

Wenngleich Holz und Stein optisch verschieden sind, als Rasenkanten verhalten sie sich ähnlich. Der Arbeitsaufwand ist etwas größer als beim Verlegen der Rasenkante aus Metall oder Kunststoff. Außerdem benötigen Sie zusätzliche Werkzeuge. Dennoch ist auch diese Variante für Sie interessant, wenn Sie bislang keine Kenntnisse und Fertigkeiten im Zusammenhang mit Rasenkanten machen konnten. Bei all unseren Produkten liefern wir Ihnen eine praktische Anleitung gleich mit.

Wie sollte man eine Rasenkante richtig verlegen? Wie muss man sie befestigen bzw. die Rasenkante richtig stechen?

Das Anlegen einer Rasenkante geht schnell und unkompliziert. Im ersten Schritt suchen Sie sich den für Sie optimalen Platz für Ihre Rasenkante aus, messen die Länge ab und suchen sich anschließend eine passende Rasenkante aus. Folgende weitere Schritte sind nötig:

  • Schnur mit Enden von zwei spitzen Hölzern verbinden
  • Das erste Holz am Anfangspunkt der Mähkante in die Erde stecken, das zweite Holz an den Endpunkt. Es entsteht eine Linienführung
  • Spaten oder Rasenkantenstecher verwenden, um die komplette Kante zu stechen
  • Rasenkante einbringen
  • Mit Fäustling festklopfen

 

Stechen Sie Ihre Rasenkante möglichst genau. Wir empfehlen Ihnen den Gebrauch eines Kantenstechers, um sich de Arbeit zu vereinfachen. Achten Sie beim Abstechen unbedingt auf die richtige Höhe. Stimmen Sie diese mit der Rasenkantenhöhe ab. Die Mähkante darf nicht zu tief im Boden sitzen, da sie so ihren Sinn verliert. Auch sollte sie nicht zu weit aus dem Boden herausragen. Schließlich besteht so Stolpergefahr. Beim anschließenden Verlegen und Befestigen helfen Ihnen Hammer oder Fäustling weiter. Vergewissern Sie sich am Ende, dass die Kante fixiert ist. Ansonsten wackelt sie oder bildet Wellen aus.

Welche Rasenkante für den Mähroboter?

Da der Mähroboter selbst über einen Rand verfügt, kann er weder Ecken noch Kanten erfassen. Das Ergebnis: Sie haben eine dünne Reihe mit langen Grashalmen. Das wollen Sie nicht. Um nicht selbst mit der Gartenschere die Arbeit zu verrichten, schaffen Sie sich lieber gleich die richtige Mähkante an. Sie besitzt eine Abstandshalter oder auch Steg genannt. Dieser steht im rechten Winkel zur Mähkante selbst und liegt dem Erdboden auf. Mit seiner Hilfe erreicht der Mähroboter alle Bereiche.

Zuletzt angesehen